StartseitePortal*KalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin


Teilen | 
 

 Memories - etwas bleibt

Nach unten 
AutorNachricht
LillithinWonderland
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 07.05.09
Alter : 41
Ort : Tangerhütte bei Magdeburg

BeitragThema: Memories - etwas bleibt   Di 2 März - 22:00:47

Eigentlich wollte ich mit diesem Bild an dem Contest "Botschaft" teilnehmen, halte es aber für nicht gut genug. Ich stelle es daher hier zur Diskussion. Die Bilder sind alle Stocks von http://www.sxc.hu/home

Was ich mit dem Bild ausdrücken will, muss ich sicher nicht groß erläutern - es geht natürlich um die Greueltaten der Nazis in den 40er Jahren. Ich habe das Ausgangsstockbild heute gefunden und hab es mir lange angesehen und da kam mir die Idee.
Leider steh ich, was Composing angeht, oft auf dem Schlauch - was heißt, ich krieg da einfach keine Tiefe rein und meine Objekte sehen immer aufgematscht aus. Hier sind es hauptsächlich die Koffer rechts im Bild und die alte Dame. Ich kann nur weiter üben und um Kritik bitten.

Und da ein Contest kein Übungsplatz ist, lad ich es in dieser Sektion hoch und bitte nun um eine rege Diskussion bzw. Kritik und Anregungen.

Ich danke euch.

LG Tina

Nun zum Bild:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1151202
Rainer Szesny
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 07.05.09
Alter : 41
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Memories - etwas bleibt   Di 2 März - 22:49:39

Viel kritisieren kann man hier nicht, Tina!

Ich finde den Bildaufbau - gerade den nichtsymmetrischen Ansatz - gelungen!
Das Spitzlicht rechts neben/hinter der Dame bringt Realismus! Die Dame selbst
fügt sich schon ganz gut ins Bild ein! Da könntest du noch etwas feilen...aber es
passt schon!

Einzig den Koffern hätte ich persönlich etwas mehr Präsenz gegönnt, vielleicht
durch eine etwas plastischere Darstellung oder Farbgebung!

Alles in allem: Ein toller Fortschritt was deine Composingfähigkeiten angeht!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rainer-szesny.jimdo.com/
TimeActor
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 30.07.09
Alter : 55
Ort : Rennerod

BeitragThema: Re: Memories - etwas bleibt   Di 2 März - 22:52:19

Hallo Tina,
noch mehr Tiefe im Bild geht meiner Meinung kaum noch.
Hierbei finde ich die alte Dame auch nicht "aufgematscht"! Allenfalls scheint sie mir ein bischen zu klein zu sein. Perspektive von ihr was die Montage anbelangt passt meiner Meinung nach auch. Die Koffer hätt ich jetzt nicht als solche erkannt...ist auch egal.
Der Zusammenhang ist mir noch nicht ganz schlüssig - evtl. könntest du deine Gedanken dazu erklären.
Zu den Nazi Greueltaten möchte ich mich jetzt nicht äußern da es dir hier ja um die Montage geht.
Montageseitig hab ich nix konstruktives zu "meckern" Very Happy

LG Martin

_________________


Wer nicht kann was er will muss
das wollen was er k
ann
Leonardo DaVinci

http://time-actor.jimdo.com/
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1305255
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://time-actor.jimdo.com/
Marco Hayek / Nomicon
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1922
Anmeldedatum : 06.05.09
Alter : 40
Ort : Tangerhütte bei Magdeburg

BeitragThema: Re: Memories - etwas bleibt   Di 2 März - 23:29:28

Also, gleich mal zu Beginn...

die alte Dame haste schon mal gar nicht schlecht eingebaut, man könnte hier schon glauben das die Szenerie so Fotografiert worden sei, sofern man jetzt nicht auf die Lichter achtet. Wink

Die Kisten sind jetzt auch so nicht schlecht eingebaut, nur fehlen hier die Konturschatten im unteren Bereich.

Ich glaube Dein größtes Problem ist Deine Ungeduld etwas zu Ende zu machen, wenn ich schon lese...

"Ich habe heute das Bild entdeckt und dann kam mir die Idee und habe dann versucht dies oder das umzusetzen und nun hier das Ergebnis."

Also so kann das dann nichts werden... Wink

Dein Problem ist nicht das gematsche wie Du so schön aussagst, sondern eben Deine Ungeduld und Dein noch nicht so ganz geübtes Auge.
Du könntest viel bessere Ergebnisse abliefern, aber Du erwartest zu viel auf einmal und alles sollte am besten in einer halben Stunde fertig sein und das liebe Tina...

ist das eigentliche Hauptproblem, aber mit diesem Problem stehste nicht alleine da.

Was mir bei Deinen Bildern generell noch so auffällt ist, das Du zu viel Raum um eine Person hast, diese Person oder die einzelnen Elemente verlieren sich regelrecht im Raum und das bei den meißten Deiner Montagen.

Du bekommst keine ordentliche Schärfe mehr auf eine Person die Du bei einem Ausgangsbild von etwa 2500 Pixel rausschneidest und woanders einfügts, da Du dann die Person schon erheblich verkleinern mußt damit sie ins neue Bild passt.

Mit viel Pixelarbeit, würde das zwar gehen, aber dennoch wäre das nix halbes und erst recht nix ganzes.

Guck mal auf das Bild... es ist zu viel Platz auf der linken Seite, die alte Dame sieht man im ersten schnellen Blick nicht mal.
Sie ist zu klein und die Kartons oder Kisten kommen auch nicht zur Geltung weil man hier denken könnte das wäre ein Sensorfleck. Very Happy

Also bei solchen Montagen, mußt Du die Dame schon etwas weiter in den Vordergrund rücken oder das Bild so beschneiden, das das ganze in sich Harmonischer wirkt.

Wenn man eine Idee hat, dann muß erstmal die Idee reifen, das geht nicht mal eben so von einer Minute zur anderen.

Ich z.B. mache mir von meiner Grundidee erstmal eine grobe Skizze, auf dieser Skizze mache ich mir schon mal ein paar Notizen, welche Materialien brauche ich, was könnte die Szene verstärlen, von wo kommt das Licht, welchen farblook möchte ich im fertigen Bild haben, kann ich die einzelnen Elemente selbst Fotografieren, wenn ja wie muß ich die Fotografieren, welchen bearbeitungsstil möchte ich einbringen, was darf ich nicht vergessen usw.

Das sind die ersten Notizen die ich mir mache und dazu meine erste grobe Skizze.
Meißt Schlafe ich ein zwei Nächte drüber und überlege wie könnte es weitergehen oder meißt fällt mir erst ein oder zwei Tage später dazu noch etwas gutes ein.
Wenn mir klar ist, das ich bei diesem Projekt nicht alles selbst Fotografieren kann, dann suche ich erstmal bei diversen Stockseiten nach den passenden Stocks.

Wenn ich denke, das ich soweit alles habe, dann zeichne ich mir eine zweite etwas feinere Skizze und selbst da kommen mir meißt auch nochmals weitere Ideen die ich mit einbauen kann oder wo es um den Workflow ansich geht.

Erst wenn ich das alles soweit habe, fange ich an an dem Bild zu Arbeiten, im laufe des Workflows versuche ich immer meiner Grundidee Treu zu bleiben.
Wenn das Bild oder das Projekt fertig ist, dann Schlafe ich meißt noch ein bis zwei Nächte drüber und gucke es mir in den folgenden zweit Tagen mal immer wieder an, meißt entdeckt man noch einige Fehler.
Manche Fehler belasse ich aber auch ganz bewußt im Bild, das ist aber mehr eine Stilfrage und hat nichts mit Perfektionismus zu tun.
Ich finde... manchmal gehören auch kleinere Fehler ins Bild, davon lebt es.
Aber das ist ein anderes Thema und bedarf mal einen eigenen Thread.

Tja... dann wenn ich glaube fertig zu sein, dann veröffentliche ich es.

So, wie Du lesen kannst, reift genauso wie ein Bild auch erstmal die Grundidee und umso besser Du die Reifen lässt und je mehr Du ihr beachtung schenkst, umso besser sieht das Ergebnis unterm Strich aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.blackroom77.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Memories - etwas bleibt   

Nach oben Nach unten
 
Memories - etwas bleibt
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bleibt forumieren kostenlos?
» Wie kann ich in ein Thema etwas reinschreiben
» So etwas wie einen Club einrichten?
» Beitrag bleibt unsichtbar - warum?
» WIe kann ich freunden etwas schenken

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PHOTOSHOP - SPHERE :: Showcase :: Showcase 2D-
Gehe zu: