StartseitePortal*KalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin


Teilen | 
 

 Mehr Tiefe

Nach unten 
AutorNachricht
LillithinWonderland
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 394
Anmeldedatum : 07.05.09
Alter : 41
Ort : Tangerhütte bei Magdeburg

BeitragThema: Mehr Tiefe   Sa 25 Jul - 11:32:35

Hurra, ich bin die Erste! ^^

Ich mache ja unheimlich gern Composings - mir meine eigene Welt zusammenzubasteln ist schon cool! Nur leider sieht das bei mir immer sehr aufgesetzt aus und leider dadurch auch sehr künstlich. Wenn ich z.B. eine Stadt und einen Himmel zusammenfüge und setze dann etwas davor oder baue eine Figur ein, dann wirkt das wirklich zusammengebaut und nicht echt.

Wie kann ich da nun Tiefe hineinbekommen?

Danke schonmal...^^ Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1151202
Marco Hayek / Nomicon
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1922
Anmeldedatum : 06.05.09
Alter : 41
Ort : Tangerhütte bei Magdeburg

BeitragThema: Re: Mehr Tiefe   Sa 25 Jul - 13:55:38

Puhhh... das wird aber jetzt ein etwas längerer Text. Wink

Wenn man ein Composing machen möchte, dann gibt es ein paar Regeln, die man dabei umbedingt einhalten sollte, ansonsten wird das ganze immer so aussehen wie einfach nur zusammengestezt oder Plump.

1. Man sollte sich erstmal im Klaren sein, was man machen möchte, sprich man sollte sich immer die Szene vorher auf ein weißes Platt Papier
zeichnen zum besseren verständniss.
Bei der Skizz solltest Du Dir auch gleich mal von Anfang an Deine Lichtquelle zeichnen bzw. beschreiben sowie die Richtung des Lichtes
aufzeichnen, damit Du später auch die geeigneten Stocks besser aussuchen kannst.

2. Wenn Du schon Stocks oder die Bilder für Dein Composing ausgesucht hast, dann Gucke Dir die Bilder ganz genau an, stimmt das Licht bei den
einzelnen Bilder oder also die Richtung und sind es annähernd die gleichen Lichtverhältnisse.
Also wenn bei einem Bild eher eine Spätnachmittagssonne zu sehen ist und die Lichter und Schatten demnach auch weicher und länger fallen,
bei dem anderen Bild aber das ganze Motiv eher in der Mittagssonne Aufgenommen wurde, wo die Schatten und das Licht sehr Hart sind,
wird man seine Probleme haben.
Gut, manch guter Photoshop-Künstler wird dieses Problem auch in den Griff bekommen, aber das ist mit einer menge Arbeit verbunden
und wenn es nicht gerade eine Auftragsarbeit ist, würde ich das gänzlich lassen.
Also wie Du siehst, spielt das Licht schon die Hauptrolle des ganzen.

3. Wenn Du das soweit hast und Deine Lichtverhältnisse geklärt sind, dann gehts auch schon rüber zur eigentlichen Bildmontage.
Als erstes würde ich Dir immer empfehlen, die einzelnen Bildelemente freizustellen und erstmal grob zusammenfügen und platzieren.
Dann Verformmst, Verzerrst und richtest das ganze auch noch Perspektivisch 1a aus.

4. Wenn das soweit auch klar ist, dann gleichst Du erst mal alles mittels der Tonwertkorrektur aufeinander ab, wichtig ist hier, je sauberer und
genauer Du die einzelnen Bildelemente aufeinander abstimmst desto weniger mußt Du hinterher Retuschieren.
Am betsen Du machst bei jedem Element eine Einstellungsebene für die Tonwertkorrektur, so kannst Du falls etwas nicht passt hinterher
wieder eingreiffen und Kerrekturen vornehmen.

5. Dann Solltest Du die einzelnen Bildelemente auch von den Farben her anpassen, sprich das was im Vordergrund ist, sollte von den Farben her
zwar schon Entsättigt sein, aber doch mehr Farbe haben als die hinteren Bildbereiche, so hast Du dahingehend auch schon mal etwas tiefe
im Bild.

6. Die hinteren Bildelemente solltest Du von der Deckkraft minimal abschwächen und zwar nur die Flächendeckkraft, nicht die Normale Deckkraft.
Die Flächendeckkraft ist genau unterhalb der normalen Deckkraft im Ebenenfenster.
Den Wert würde ich zwischen 80 und 95% setzen, je nach Bild.

6. Die hinteren Bildteile die nur als Beiwerk Dienen, sollten auch immer etwas unscharf sein, wogegen der Vorderer Bereich gut Scharf sein sollte.
Jetzt Dürfte die angesprochene Tiefe im Bild vorhanden sein.

7. Zum Schluß möchte ich auch noch erwähnen, das Du im Final auch darauf achten solltest, wo Du den Blick des Betrachters als erstes hinlenken
willst. Dieser Bereich sollte natürlich etwas heller sein und Schärfe als der übrige Bildteil.
Am besten ist es auch wenn der Betrachter von Links nach Rechts ins Bild gezogen wird, das ist der natürlicher Anschaungsprozess, der bei
jedem Menschen den Ur-inztinkt bildet.
Genauso sollte man die Helleren Anteile im Bild immer leicht links oder ganz links haben und den Betrachter dann den Sog-Effekt
vorführen.

So... das dürfte fürs erste mal reichen ich hoffe, das ich Dir helfen konnte. Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.blackroom77.com
 
Mehr Tiefe
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Anmeldung funktioniert nicht mehr
» Kein Eintrags-Modus ausgewählt - Kann keine Beiträge mehr schreiben!
» In meinem Blog erscheinen keine Bilder mehr, nur die URL
» [BB3] Mehr Platz im personalisiertem CSS
» Button Benutzername finden funktioniert bei PN nicht mehr

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PHOTOSHOP - SPHERE :: CG - Fragen-Hilfen-Antworten :: Wie wurde das gemacht?-
Gehe zu: