StartseitePortal*KalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin


Teilen | 
 

 Der "Digital Art"-Dschungel!

Nach unten 
AutorNachricht
dim3nsi0n
Webmaster/Forenmanager
avatar

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 27.08.09
Alter : 31
Ort : Kleinhau (NRW)

221209
BeitragDer "Digital Art"-Dschungel!

Ich bin Kim Kevin Reumann, 22 Jahre alt und arbeite seit 7 Jahren hobbymäßig am PC. Ich erstelle für Freunde und für eigene Projekte Websites und das aus Leidenschaft! Ich liebe es mir Layouts auszudenken und zuzusehen, wie aus der Idee ein Projekt wird.

Zwecks mäßig habe ich mir immer wieder ein wenig Photoshop angeeignet und kann mittlerweile auch behaupten, dass meine Layouts durchaus akzeptabel sind. Doch wenn ich dann sehe, wie diese Community Bilder bearbeitet und sogar ganz eigene Bilder kreieren, bekomme ich Lust auf mehr. Ich schaue mir dann regelmäßig die Tutorials und Making Of's dieser Personen an und verstehe nur noch Bahnhof.. Was machen diese Leute da?

Wenn ich sowas sehe, dann fühle ich mich wie ein Tourist im Dschungel, der zusieht, wie die erfahrenen Ranger diesen Dschungel bezwingen.

In solchen Momenten lasse ich mich leider schnell runterkriegen und ich denke, dass es vielen anderen auch so geht. Doch man sollte sich immer vor Augen halten:


Jeder hat mal klein angefangen. Und auch die Ranger mussten erstmal Erfahrungen und Skills sammeln. :-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.dividedinspheres.com

 Ähnliche Themen

-
» "Du öffnest deine Augen..."
» Was bedeutet "Bugfrei" ?
» Intrepid Krwawy "Koszmar"
» Wie kann man Themen oben "anpinnen"?
» Wie kann ich das Portal "schmaler" machen?
Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Der "Digital Art"-Dschungel! :: Kommentare

Ja Kim, da haste Recht !

Jeder hat mal ganz klein angefangen, nur vergessen das sehr viele.

Das wichtigste aber ist, man sollte sich keinen Druck machen, der Spaß und die freude Welten zu erschaffen sollte immer im Vordergrund stehen.

Wenn man da den Fehler macht und dabei mit der Brechstange vorgeht, steht man unterm Strich sich selbst im Weg und das ist nie gut.

Ich mache das immer so, das ich mir Werke andere Künstler ansehe, zerlege mir das Bild Gedanklich in Vordergrund, Mitte sowie Hintergrund, erfosche das Werk und mache mir Gedanken wie er wohl dies oder jenes gemacht haben könnte.

Dann öffne ich Photoshop und versuche (ohne den Anspruch zu haben das Bild irgentwo hochzuladen), die schwierigen Passagen des Bildes nachzubauen.
Je näher man dem Ergebnis mit den Photoshopeigenen Boardmittel kommt, umsomehr stärkt es da Selbstbewußtsein.

Aber das alleine reicht nicht, meiner Meinung nach ist es vedammt wichtig, sein Umfeld sehr genau zu Betrachten, den Alltag im Geiste mitnehmen, die verschiedenen Situationen Erforschen.

Ich habe im Alltag meine kleine Kompakte Kamera überall dabei, um Szenen zu Fotografieren die mir später als Referenzmaterial dienen.

Diese Fotos lade ich nirgentwo hoch oder verwende sie in meinen Montagen, sondern dienen mir nur als Vorlage, damit ich die besondere Szene immer vor Augen habe, sollte ich so eine Stimmung mal ins Bild zaubern müssen.
avatar
Re: Der "Digital Art"-Dschungel!
Beitrag am Di 22 Dez - 17:15:28 von dim3nsi0n
Das ist echt faszinierend, wie viel mühe du dir immer machst. Könnte mir das so gar nicht vorstellen, immer eine Kamera dabei zu haben und alles zu fotografieren, was ich mal brauchen könnte :-)

Du gehst echt sehr diszipliniert an deine Arbeit rann und das sieht man auch. Du lebst Quasi deine Kunst.
Re: Der "Digital Art"-Dschungel!
Beitrag  von Gesponserte Inhalte
 

Der "Digital Art"-Dschungel!

Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PHOTOSHOP - SPHERE :: PSSP - News, Infos & Updates :: Blog-
Gehe zu: