StartseitePortal*KalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin


Teilen | 
 

 Die Leiden der Künstler

Nach unten 
AutorNachricht
Marco Hayek / Nomicon
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1922
Anmeldedatum : 06.05.09
Alter : 41
Ort : Tangerhütte bei Magdeburg

211209
BeitragDie Leiden der Künstler

Nun, dann möchte ich sogleich mal meinen ersten Artikel hier verfassen.

Es geht um die Leiden der Künstler !

Räusper.... öhhh...ahhh... ah ja... wo war ich? Aso hier...

Also ich für meinen Teil, habe da ziemlich verfahrene Leiden wenn es um die Kunst geht, wohlgemerkt um meine Kunst, oder doch die der anderen...scratch... na egal.

Ich krieche ja in den verschiedensten Communitys, Plattformen und Foren rum, die für mich interessant sein könnten und wenn ich da auf diverse Bilder von anderen Künstler stoße, (die wie ich finde oftmals mehr als genial sind), dann könnte ich mir schier an den Kopf fassen (was ich ja meißtens tue).

Zwischen Englisch und Deutsch gibts bei mir eh keinen unterschied mehr, wird alles schön vermischt und wenn ich es eilig habe, dann kommt schon mal ein "Deutsch/Englisch/Italienischer" Kaudawelsch raus.

Ich Frage mich dann ständig... "Wie machen die das?" oder denke mir "Krass, ich auch können will !"

Mit offenem Mund, die Hand am Kopf und Pippi in den Augen starre ich auf dem Monitor, solange bis ich den sprichwörtlichen Tunnelblick voll drauf hab.

Die dritte Kanne Kaffee intus, die 30ste Zigarette gerade ausgemacht, das Zeiteisen spricht 5 Uhr 30 Morgens und der Aschenbecher sowie die Hose voll.

Da sitzt er nun der einsame Künstler und frägt sich...

...wann bin ich endlich soweit ?

Hmmm... jetzt bloß nicht Aufgeben, die Messlatte wird noch etwas höher geschraubt und zwar genau da hin wo eigentlich nur Apollo 140 hinkommt, im Taskmanager gleichzeitig 5 Programme offen um überall zu Drehen, zu erstellen, zu Verzerren, zu Painten und zu Rendern.

Im Schlaf verfolgt einem schon Cinema 4D und jagt Corel Painter, der wiederum haut auf Photoshop drauf und sagt "Ich kann was, was Du nicht kannst geek "...

ZBrush schleicht ganz unverhofft um die Ecke und Sculpted mal schnell Mudbox, Vue und Maya sitzen ganz hinten in der letzten Reihe und lachen sich ins Fäustchen und im Finalen Ende rast der 3DS Max-Bus auf mich zu und im letzten Moment wache ich Schweißgebadet auf und stelle erschreckend fest...

die Hose ist schon wieder voll. Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.blackroom77.com
Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Die Leiden der Künstler :: Kommentare

avatar
*brüll*

Komisch, saukomisch geschrieben - Da solltest du mal ein Bild draus machen! ^^

Spaß beiseite, ich kann dich verstehen, auch wenn es mir jetzt nicht so geht - aber ich erlebe tagtäglich die andere Seite.

Da schreibe ich jetzt mal einen Artikel drüber! ^^

LG Tina
avatar
Re: Die Leiden der Künstler
Beitrag am Mo 21 Dez - 11:03:25 von TimeActor
Ohje Marco, da sprichst du mehr als treffend eine Sache an, die mir andauernd ähnlich geht.
Ich schaue mir Bilder an und denke mir dann "was machst du eigentlich die ganze Zeit?"
Während andere meine Bilder gut finden und sagen "klasse" - bin ich dennoch unzufrieden.

Der Tunnelblick wie du ihn beschreibst sorgt dafür das man irgendwann nichts mehr sieht.
Gut das ich mit der Musikgeschichte wieder angefangen habe somit kann ich kreativ ausweichen...aber auch da erreicht mich der Tunnelblick äh das Tunnelgehör dann nach dem x-ten mal anhören eines Songs.

Der Ausflug in den 3D bereich hat mir gezeigt das noch ungeahnte Möglichkeiten in der Bildkomposition stecken...man sollte über seinen Tellerrand schauen.

Als Künstler ist es auch immer problematisch wenn man mitunter seine Arbeit dauernd unterbrechen muss. So war´s gestern - ich bin in einer Bearbeitung und mein kleiner 2 1/2 Jahre alter Sohn lässt mich nicht dran bleiben weil er über Ohren- und Bauchschmerzen klagt (natürlich geht das vor - meine Kinder sind mir das wichtigste) aber die ständigen Unterbrechungen "stören" den Arbeitsfluss.
avatar
Re: Die Leiden der Künstler
Beitrag am Mo 21 Dez - 16:25:24 von Chris-Nik Neumann
Sach mal..seid ihr eigentlich Schriftsteller oder was. Ihr schreibt das hier so locker und gut, dass man denkt man liest hier Auszüge aus einem Buch. Du und Tina sollten sich mal überlegen, ob ihr nicht wirklich ein Buch schreiben wollt. Einfach super und herzlich beschrieben.

In diesem Sinne auf volle Hosen und so *g*

LG
Chris
Na, ich bezeichne mich jetzt nicht gerade als einen verkannten Schriftsteller, das fällt mir zwar jetzt nicht sonderlich schwer solche Artikels zu verfassen, aber für ein Buch dürfte es nicht reichen. Very Happy
avatar
Re: Die Leiden der Künstler
Beitrag am Mo 21 Dez - 19:24:24 von Dieter Kaun
Jau, die Künstler Marco! scratch
...ich habe von dem Artikel nur das Wort Photoshop und Paint verstanden!????
Da bin ich wohl noch verdammt weit entfernt mich als solchen zu bezeichnen, oder?
Aber google mal nach dem Begriff Kunst, wenn Du Zeit hast, sehr interessante Aussagen zu diesem Thema!
...ach, und das was andere können, das kannst Du auch, wobei ich noch weit von Deinem Können entfernt bin....
Nur, meine Bitte, versuche nicht alles was andere machen nachzumachen, zieh Deinen, mir liebgewonnenen düsteren Stil durch und mir machst Du auf jeden Fall eine Freude.
Schau Dich in den Communitys um!
Mach den Ordner Digiart der fc auf....immer wiederkehrende, gleichaussehende Bildchen, daß es bald keinen Spaß mehr macht.
Bilder, die sich nicht dem allgemein konservativen Stil bezichtigen und diesen zu immitieren versuchen, ...mal gut, mal besch....eiden..., ...das ist für mich Kunst!
LG Dieter!
Ich weiß Dieter, was Du meinst, aber ich mache ja ab und wann mal DarkArt-Bilder, nur da wo ich hin will, reicht es nicht, nur mit Photoshop zu Arbeiten.

Matte Paintings, 3D und ConceptArt ist in der Zukunft das was ich machen möchte.

Mit der Fotografie alleine verdient man kein Geld mehr, zumindestens kann man davon nicht überleben.
Fotografen gibt es seit der Digitalisierung der Fotografie wie Sand am mehr, die kleinen Studios schießen aus den Boden wie Pilse.

Mit DarkArt bekommt man zu wenig Resonanz, höchstens mal 2 oder 3 Cover pro Jahr, das wars aber auch schon.

Aber alleine darum gehts mir gar nicht, sondern darum, das ich die unglaublichen Möglichkeiten von 3D, Painting, Animation sowie Matte Painting schon seit über einem Jahr ganz gewaltig Fasziniert.

Zudem liebe ich es Welten zu bauen, mein Ziel ist klar...

einmal ein Bild bzw. eine Szene für einen Film erstellen wie bei "2012", das wär´s !

Ist zwar ein verdammt harter und noch sehr lange Weg außerdem brauchst Du neben dem können auch etwas Glück.

Auch wenn das nie eintreffen wird, so mag ich es, den Menschen Welten vor Augen zu führen, die einen ganz besonderen Reiz ausüben.

Es gibt noch viel zu tun und bis ich soweit bin, vergehen wohl nach Jahre, aber ohne ein Ziel ist das ganze nur ein Hobby.

Aber das ist jetzt nur meine Meinung.
avatar
Re: Die Leiden der Künstler
Beitrag am Mo 21 Dez - 22:40:47 von Dieter Kaun
Marco, oh Marco! :-)
Ich fahre LKW und ich hasse diesen Job.
Du hast recht, jeder der eine Cam hat, der meint, er wäre Fotograf.
Ich war im vergangenen Jahr fast jedes Wochenende auf irgendeiner Hochzeit, einem Geburtstag und was weiß ich nicht alles.

...aber macht es keinen Spaß, hast Du verloren.

...das, und nicht mehr habe ich gelernt!

...und würde das Hobby nicht auch irgendwo Geld kosten hätte ich es nie gemacht.

Für das nächste Jahr, darauf mein Wort, keine Event, keine Hochzeitsfotografie!!!

Die Resonanz, die Anerkennung, die jeder mit seinem Bild, seinem Werk verdienen möchte, die ist völlig dahin.


Klar, ...man muß "am Ball bleiben", lernen!

...und ich habe 2012 schon ca. 4 mal gesehen und bin immer aufs neue begeistert.

Nur sei Dir auch immer bewußt, da ist nicht ein Künstler am Werk, das sind unzählige, die zusammenarbeiten.

...aber nichts desto Trotz, ...behalte Deinen Ehrgeiz bei und mach so weiter!

Verkehrt wird es nie sein!!!!

glg Dieter!
Re: Die Leiden der Künstler
Beitrag  von Gesponserte Inhalte
 

Die Leiden der Künstler

Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
PHOTOSHOP - SPHERE :: PSSP - News, Infos & Updates :: Blog-
Gehe zu: